2016: Aktionsjahr der Händehygiene

Im Caritas-Krankenhaus St. Josef fand im Jahr 2016 nicht nur der jährliche "Saubere Hände Aktionstag" statt. Das ganze Jahr über stand Hygiene bei verschiedenen Veranstaltungen und Mitarbeiterschulungen im Mittelpunkt.

Durch das Aktionsjahr sollte ein bewusster Umgang mit dem Thema Händehygiene erreicht werden und der Sinn und Zweck von Händedesinfektion anschaulich vermittelt werden.

Auf den Stationen leben Chefärzte, Stationsleitungen und Mitarbeiter Händehygiene vor. „Je besser die Händedesinfektion, umso mehr sind unsere Patienten und Mitarbeiter vor Problemkeimen geschützt", so Professor Dr. Alois Fürst, Direktor der Klinik für Chirurgie und Vorsitzender der Hygienekommission am Caritas-Krankenhaus St. Josef.

 

Die Stationsleitungen wissen, wie wichtig Händehygiene ist: Aktuellen Studien zufolge werden 80 Prozent aller Keime durch Hände übertragen. Bereits 30 Sekunden reichen aus, um sich wirkungsvoll vor Infektionen zu schützen. Sie stellt damit eine der wichtigsten Maßnahmen für die Infektionsprävention dar.

 

Auch die Geschäftsführung unterstützt die Hygieneabteilung im Haus. Vor allen Stationen und Funktionsbereichen wie beispielsweise dem Empfang sind Desinfektionsmittelspender aufgestellt worden.

Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2017 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Design & Programmmierung