Klinik für Plastische und Ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Fettabsaugung - letzte Hoffnung für Patientinnen mit Lipödem

Fettabsaugung als Letzte Hoffnung für Lipödem-Patientinnen?

"Ein Lipödem ist eine Fettverteilungsstörung unter der vor allem Frauen leiden. Die Krankheit lässt Fettzellen in Beinen und Armen schmerzhaft anschwellen. Für viele ist eine Fettabsaugung die letzte Hoffnung. Doch weil die Kassen bisher so gut wie nie zahlen, müssen viele mit den Schmerzen leben. Seit kurzem ist Bewegung in der Debatte." titelt der Bayerische Rundfunk.

Ein Kamera-Team begleitete Prof. Dr. Dr. Prantl und seine Patientin von der OP bis zur Nachuntersuchung. Dort wird mit einer speziellen 3D-Volumenkamera der Unterschied vor und nach der OP dokumentiert. So wissen Ärzte und Patientinnen genau, wie sich die operierten Beine durch die Eingriffe verändert haben. Die Patientin konnte vor der OP kaum mehr gehen, da ihre Beine schmerzhaft aneinander rieben. "Für viele sei man einfach nur dick" erklärte die Patientin, für welche die psychische Beeinträchtigung mit dem Umfang ihrer Beine stetig zunahm.

Prof. Dr. Dr. Prantl erläutert, dass Alternativen zur OP bestehen. In erster Linie das Tragen der Kompressionsstrumpfhosen sowie Lymphdrainagen. Operativ kann eine Fettabsaugung helfen und diese durfte das Team des BR am Caritas-Krankenhaus St. Josef filmen."Schlussendlich kann man mit den konservativen Therapien nur eine Linderung geben, aber man kann nicht heilen. Mit der Liposuktion entfernen wir Fettzellen, die zu schnell wachsen und zu groß werden, und diese Zellen können dann ein ganzes Leben lang nicht mehr wiederkommen." zieht Prof. Dr. Dr. Prantl Bilanz.

Die Lebensfreude der Patientin nach der OP, war auch für das Kamera-Team deutlich spürbar. Sie ist die Motivation für Prof. Dr. Dr. Prantl und seine Mannschaft einen Beitrag in der öffentlichen Diskussion zu leisten, um Frauen, die an einem Lipödem leiden, Mut zu machen, und vielen weiteren Patientinnen helfen zu können.

 

Bis zum 20. Mai 2019 können Sie den Beitrag in der BR-Mediathek ansehen:

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/gesundheit/fettabsaugen-lipoedem-uebergewicht-abnehmen-100.html

Kontaktieren Sie uns

Caritas-Krankenhaus
St. Josef

Klinik für Plastische und Ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
Landshuter Straße 65
93053 Regensburg

Sekretariat Caritas-Krankenhaus St. Josef
Lisa Simmerl
Tel: 0941 782-3110
Terminvereinbarung für Sprechstunden
Privatpatienten und Selbstzahler
Fax: 0941 782-3115
info@hochschulzentrum-plastischechirurgie.de

  

Hochschulambulanz
Birgit Wittmann, Theresa Pfeffer
Tel: 0941 782-3110
Terminvereinbarung für Sprechstunden
gesetzlich Versicherte und Arbeitsunfälle
Fax: 0941 782-3145
info@hochschulzentrum-plastischechirurgie.de

 

Sekretariat Uni-Klinikum Regensburg
Monika Lerchenberger
Tel: 0941 944-6763
Fax: 0941 944-6948
Monika.Lerchenberger@ukr.de

 

Sekretariat Uni-Klinikum Regensburg
Elisabeth Ipfelkofer
Tel: 0941 944-6763
Fax: 0941 944-6948
elisabeth.ipfelkofer@ukr.de

 

 



Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2019 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Design & Programmmierung