Wir über uns

Auszeichnung für Professor Prantl und sein Forschungsteam

Besondere Leistungen beim Wiederaufbau der Brust nach einer Krebserkrankung  

Regensburg, 4, Juli 2019, Im Rahmen der 39. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie ist die Forschungsgruppe um Professor Dr. Dr. Lukas Prantl, Leiter des Hochschulzentrums für Plastische, Ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Universität Regensburg, Dr. Vanessa Brebant und Doktorand Robin Hartmann mit einem Vortragspreis  geehrt worden. Hiermit wird die wissenschaftliche Arbeit „Qualitätssicherung in der rekonstruktiven Mammachirurgie: Vergleich der Rekonstruktionsverfahren anhand normierter Messgrößen, 3D-Volumetrie und patientensubjektiver Qualitätsindikatoren“ von einem international renommierten interdisziplinären Gremium anerkannt. Diese Pilotstudie gab den Anlass zu einer intensiven Kooperation mit dem Labor ReMIC (Regensburg Medical Image Computing) der Ostbayerischen Technischen Hochschule unter Leitung von Professor Dr. Christoph Palm und Masterstudent Maximilian Weiherer.
Eine enge Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Frauenheilkunde der Universität Regensburg am Caritas-Krankenhaus St. Josef hat sich in der Vergangenheit bewährt, diese wird auch weiterhin die optimale Versorgung der an Brustkrebs erkrankten Patientinnen gewährleisten.

Von links: Professor Dr. Dr. Lukas Prantl, Dr. Vanessa Brebant und Robin Hartmann

Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2019 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Design & Programmmierung