Aktion saubere Hände

Patienten, Besucher und Mitarbeiter: Sie alle betreten täglich unser Haus. Und jeder Mensch trägt eine Vielzahl an Keimen und Bakterien mit sich. Die meisten davon sind völlig harmlos. Doch einige dieser Keime können gerade bei kranken Menschen oder Menschen mit einem geschwächten Immunsystem Infektionen auslösen und zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Wir tun alles, um eine Übertragung dieser Keim zu vermeiden. Das heißt vor allem: konsequente Händehygiene. Denn unserer Hände sind Hauptüberträge für solche Erreger.

Deshalb beteiligen wir uns an der Aktion „Saubere Hände“. Die nationale Kampagne wurde 2008 – unter anderem mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit – ins Leben gerufen. Ziel ist es, das Händedesinfektionsverhalten in deutschen Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken zu verbessern, zum Beispiel indem gemessen wird, wie häufig sich die Mitarbeitenden die Hände desinfizieren und wie hoch der Desinfektionsmittelverbrauch ist.

Im Caritas-Krankenhaus St. Josef achten wir darauf, dass überall Händedesinfektionsmittel verfügbar ist. So stellen wir sicher, dass sich unsere Mitarbeitenden nach jedem Patientenkontakt, ebenso wie Besucher die Hände desinfizieren können. Denn Untersuchungen zeigen, dass die gründliche Händedesinfektion zu deutlich weniger Krankenhausinfektionen führt. Wir sind deshalb besonders stolz, dass die Anzahl der sogenannten nosokomialen Infektionen bei uns im Haus weit unter dem deutschen Durchschnitt liegt.

Wir beteiligen uns jährlich am „Aktionstag Saubere Hände“. Einige Impressionen finden Sie hier: 

Das Motto der Hygiene-Veranstaltung 2019 lautete: Ihre Sicherheit liegt in unseren Händen - Wir sind dabei!

(von links): Christine Treml, Fachkrankenschwester für Hygiene und Infektionsprävention,
Erika Voggesberger, Leitung Klinikhygiene,
Prof. Dr. med. Alois Fürst, ehem. Vorsitzender der Hygienekommission

Am Projektstand der Abteilung für Klinikhygiene wurde eine Vielzahl an interessierten Besuchern, Patienten und Angehörigen freundlich begrüßt und sie erhielten einen Einblick über die Relevanz der Händedesinfektion, die eine der wichtigsten Maßnahmen zur Eindämmung der Weiterverbreitung von Erregern darstellt.

Eine ganze Schulklasse des Pflegecampus, bei denen passenderweise Hygieneunterricht auf dem Stundenplan stand, beteiligte sich an dem Kreuzworträtsel, dem Memory und den zahleichen Tests - alles rund um das Thema Händedesinfektion.




Händedesinfektion im Krankenhaus

So funktioniert's: Erklärvideo 

Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2019 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Design & Programmmierung